Fleischkäse in Gugelhupfform

Hallo, mein Name ist Manni (hier nennt man mich Manolo), ich lebe seit 2007 auf den canarischen Inseln. Von 2007 bis 2014 habe ich auf Teneriffa gelebt und gearbeitet. Seit 2014 bin ich in Rente und es hat mich nach Fuerteventura verschlagen. Auf Teneriffa habe ich angefangen Wurst selbst herzustellen. Anfangs nur Fleichkäse, Leberwurst und Mettwurst im Glas. Seit einiger Zeit habe ich mich hier auf Fuerteventura an andere Sachen gewagt. Inzwischen produziere ich Rindswurst, Bratwurst, Kochschinken, Bacon, Mettwurst u.v.a.m. Die Schwierigkeit hier auf der Insel Wurst zu produzieren ist mit 2 Problemen verbunden. 1. Ist es schwer die entsprechenden Produkte und Hilfmittel zu bekommen. Die Bestellungen aus Deutschland sind mit sehr hohen Transportkosten verbunden. Amazon und Ebay liefert nicht alles auf die Insel. 2. Sind die Temperaturen, die für das normale Leben hervorragend sind, der Wurstproduktion nicht sehr zuträglich. Aber trotzdem klappt es recht gut. Ich hole mir viele Tipps aus Facebookgruppen und hier bei "Räucher-Wiki". Ich freue mich immer wenn ich wieder einen neuen Tip oder ein neuse Rezept finde. Euer Manolo
Anzeige

 

Fleischkäse in Gugelhupfform

Warum muss ein Fleischkäse eigentlich immer eine Kastenform haben? In der Gugelhupfform gebacken ist dieser Leberkäse ein echtes, optisches Highlight.
Bitte gib bei "Portionen" ein, wieviel Fleisch du verarbeiten möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die nötigen Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
No ratings yet
Portionen: 1 KG

Das wird benötigt

Fleischauswahl

  • 300 g Schweineschulter
  • 500 g Schweinebauch ohne Schwarte (Kutterbauch)

Zutaten

Alternative zu Macis

  • 1 g Muskat, gemahlen

Alternative zum Kutterhilfsmittel mit Umrötung

Anleitung
 

  • Das Fleisch in wolfgerechte Stücke schneiden und kurz im Tiefkühler anfrieren.
  • Die Fleisch mit allen Zutaten vermischen (ohne das Wasser) und durch die 5er Scheibe des Fleischwolfes drehen.
  • Nun das gewolfte Fleisch mit den Händen durchkneten und das Wasser langsam einarbeiten bis eine gut gebundene, verklebte Masse entstanden ist. In dieser Zeit den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Nun die Masse möglichst blasenfrei in eine vorher eingefettete Gugelhupfform einfüllen und in den vorgeheizten Backofen stellen. Nach 20 Minuten die Temperatur auf 150°C reduzieren und weitere 50 Minuten fertigbacken. Die Kerntemperatur sollte zwischen 75 und 78°C erreichen (ggf. die Backzeit verlängern).
  • Nach der Backzeit den Backofen ausschalten und den „Kuchen“ ca. 15 Minuten bei leicht geöffneter Backofentüre ruhen lassen.
  • Den Fleischkäse aus der Form nehmen und auf einer Kuchenplatte servieren. Nun kann der Fleischkäse-Gugelhupf zum Verzehr freigegeben werden. Guten Appetit wünscht Manolo
Anmerkungen
Wer nicht mit den Händen kneten möchte, kann natürlich auch eine Küchenmaschine mit Knethaken verwenden (Anm. d. Red.).
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept:




Anzeige