Geflügelbratwurst
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Zeitaufwand
Gering
Rezept drucken
Geflügelbratwurst
Eine würzige, gebrühte Bratwurst aus Hühnerfleisch und Speck vom Schwein. Bitte gib bei "Portionen" ein, wie viel Fleisch Du verarbeiten möchtest. Die benötigten Zutaten werden dann automatisch ausgerechnet (Dezimalstellen erlaubt)
Portionen
kg
Zutaten
  • 1600 g Hähnchenbrust ohne Knochen
  • 250 g Bauchspeck ohne Schwarte
  • 150 g Rückenspeck
  • 3 Stk. Chilischoten grün, gelb, rot
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 Stk. Knoblauchzehen
  • 0,5 Bund Koriander
  • 1 EL Paprika, edelsüß
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL Pfefferkörner, schwarz
  • 2 TL Meersalz, grob
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • Schweinedarm Kaliber 28/30
  • Rapsöl
Portionen
kg
Zutaten
  • 1600 g Hähnchenbrust ohne Knochen
  • 250 g Bauchspeck ohne Schwarte
  • 150 g Rückenspeck
  • 3 Stk. Chilischoten grün, gelb, rot
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 Stk. Knoblauchzehen
  • 0,5 Bund Koriander
  • 1 EL Paprika, edelsüß
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL Pfefferkörner, schwarz
  • 2 TL Meersalz, grob
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • Schweinedarm Kaliber 28/30
  • Rapsöl
Anleitungen
Herstellung
  1. Därme gut wässern und durchspülen
  2. Hähnchenbrust abspülen und trocken tupfen
  3. Hähnchenbrust, Bauchspeck und Rückenspeck im Fleischwolf durch die kleine Scheibe (4mm) durchlassen
  4. Frühlingzwiebeln, Chilischoten, Knolauch und Schittlauch in der Küchenmaschine kleinhexeln
  5. Piment, Pfeffer und Salz im Mörser zerstoßen. Paprika, Kräuter der Provence und Kreuzkümmel zugeben, und nochmals durchmischen
  6. Gewürz- und Kräutermischung gut ins Brät einmischen und abschmecken, ggf. Bratprobe machen
  7. Einen großen Topf mit Wasser auf ca. 80C erwärmen und das Wasser leicht salzen (geschmacklich in etwa wie eine Suppe).
  8. Den gewässserten Darm auf den Wurstfüller ziehen. Damit es besser flutscht, reibe ich die Tülle mit dem Rapsöl ein.
  9. Brät möglichst luftfrei in die Därme füllen und auf gewünschte Länge abdrehen.
  10. Die Würste nun bei 80°C für ca. 15 Minuten brühen.
  11. Nach dem brühen kurz mit kaltem Wasser abschrecken. Die Würste können nun gegrillt oder gebraten werden.
Lagerung
  1. Zügig verzehren. Die Würste können im Kühlschrank ca. 3 Tage gelagert werden.
Rezept Hinweise

Für das Brühen eigenen sich Heißgetränkeautomaten hervorragend. Mit diesen Geräten lässt sich die gewünschte Temperatur einstellen, die dann zuverlässig gehalten wird. Ein passendes Gerät kann man z. B. bei Amazon bestellen: Heißgetränkeautomat bei Amazon kaufen

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. M.Danck fur die. Tolle rezepte

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen