Eier (hartgekocht) aus dem Rauch

Danke für dieses Rezept an: Danyel

 

Geräucherte Eier selber machen

Geräuchterte Eier sind schnell gemacht und ein tolles Beiwerk bei jedem Räuchergang, denn man kann sie Kalträuchern, Warmräuchern und Heißräuchern.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (5 Bewertungen)
Portionen: 1 Ei
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

  • 1 Stk. Hühnerei (mittelgroß)

Anleitung
 

Vorbereitung

  • Eier aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen.
  • Mittelgroße Eier für 6-8 Minuten kochen. Größere/kleinere Eier entsprechend länger bzw. kürzer. Die Eier sollten hartgekocht, mindestens aber wachsweich sein.
  • Nach dem Kochen mit kaltem Wasser abschrecken und pellen.

Kalträuchern

  • Die Eier auf einen Rost legen und nach Geschmack für 4-8 Stunden in den Rauch geben. In der Hälfte der Zeit wenden, damit sie von allen Seiten Farbe bekommen.
  • Nach dem Räuchern über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Erst dann schmecken sie so richtig gut.

Warmräuchern

  • Die Eier auf einen Rost legen und bei 50-60°C für ca. 20 Minuten räuchern. In der Hälfte der Zeit wenden, damit sie von allen Seiten Farbe bekommen. Die Eier bleiben ggf. innen noch Wachsweich und können direkt nach dem Räuchern serviert werden.

Heißräuchern

  • Die Eier auf einen Rost legen und bei 70-100°C für ca. fünf Minuten räuchern. Die Eier können direkt nach dem Räuchern serviert werden.

Anmerkungen

Der besondere Tipp: Getrocknete Tomaten hacken und auf die Eierhälften streuen. Mit etwas Meersalz abrunden.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

6 Kommentare zu „Eier (hartgekocht) aus dem Rauch“

  1. Nemo

    Moin Danyel
    Beglückwünsch Dich zu Deiner HP !
    Sehr interessant und lehrreich. Respekt
    Wünsche Dir ein schönes wochenende und Frohe Pfingsttage.
    Gruß Horst

    1. Danyel

      Hallo lieber Horst,

      vielen Dank. Ich freue mich, dass Dir die Seite gefällt.

      Wenn Du auch etwas beitragen möchtest, freut sich die Community über neue Rezepte und Anregungen.

      Liebe Grüße!

  2. Bin gestern auf diese Seite gestoßen.
    Sind echt geniale Rezepte mit dabei die ich gerne nach und nach ausprobieren werde. Bei vielen Sachen läuft mir einfach schon mal das Wasser im Mund zusammen.

  3. Man kann die Eier auch vorher in einen Salzlake einlegen – ohne Schale oder mit der Schale rundum angeknackst (da kriegen die Eier ein schönes Muster). Und nach dem Räuchern schmeckt es wie Schinken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen