Forelle aus dem Smoker

Danke für dieses Rezept an: MallorcaBBQ

 

Forelle aus dem Smoker nach MallorcaBBQ

Geräucherte Forelle aus dem Smoker

Bewerte das Rezept:
5 Sterne (eine Bewertung)
Portionen: 4 Forellen
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

  • 4 L Wasser
  • 200 g Koch- oder Meersalz (Kein Jodsalz verwenden. Dieses hat einen negativen Einfluss auf das optische Ergebnis)
  • 8 Stk. Lorbeerblätter
  • 24 Stk. Wacholderbeeren (gequetscht)

Anleitung
 

Lake vorbereiten (am Vortag)

  • Wasser, Salz und Gewürze in einen Topf geben und kurz aufkochen. Für 20 Minuten leicht köcheln, danach die Lake abkühlen lassen.

Fische einlegen

  • Die Fische in ein Gefäß geben und mit der erkalteten Lake übergießen. Die Fische sollten etwas Bewegungsfreiheit haben.
  • 10-12 Stunden an einem kühlen Ort (Kühlschrank) ziehen lassen.

Zubereitung

  • Die Fische aus der Lake nehmen und trockentupfen. Dann einzelnd aufhängen. Die Fische können nun leicht antrocknen, während der Smoker/Räucherofen vorbereitet wird.
  • Den Smoker oder Räucherofen auf konstante 110°C einregeln. Ist er auf Temperatur, können die Holzchunks zugefügt werden.
  • Die Fische für 5-10 Minuten bei 110°C räuchern. Danach die Temperatur absenken auf 90°C
  • Nun solange Räuchern, bis sich die Rückenflossen leicht mit den Fingern ablösen lassen. Das dauert je nach Größe der Forellen ca. 10 Minuten.

Anmerkungen

Die Forellen können direkt aus dem Räucherofen serviert und verzehrt werden. So schmecken sie am besten. Guten Appetit!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

2 Kommentare zu „Forelle aus dem Smoker“

  1. Dass Fisch so lange in der Lake liegen muss, ist ein Trugschluss. Viele Räucherfritzen laken den Fisch gar nicht, sondern reiben ihn ca. 2 h vor dem Räuchern mit Salz ein. Dann waschen sie ihn ab und hängen ihn in den Rauch. Das Ergebnis ist gleichermaßen gut.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen