Schweinsfischerl (Filet) im Schweins Goderl (Backe) gerollt.

...seit 2007 darf ich dieses Kleinod im schönen Authal (in den Wölzer Tauern) benützen und seit dieser Zeit befasse ich mich mit Leidenschaft & Herz dem Räuchern und Wursten.
Werbung
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Zeitaufwand
1-6 Tage
Rezept drucken
Schweinsfischerl im Schweins Goderl gerollt

Rezept von Hans Beren.

Bitte gib bei "Portionen" ein, wie viel Fleisch Du verarbeiten möchtest. Die benötigten Gewürzmengen werden dann entsprechend ausgerechnet.
Portionen
Zutaten
  • Schweinefilet (Schweinsfischerl) Tipp: Die Filetspitze abschneiden, so dass man ein gleichmäßig dickes Stück hat.
  • Schweinebacke (Schweinsgoderl)
  • Salz oder Pökelsalz
  • Knoblauch (frisch oder granulat)
  • Rinderbrühe
  • Bratennetz
Portionen
Zutaten
  • Schweinefilet (Schweinsfischerl) Tipp: Die Filetspitze abschneiden, so dass man ein gleichmäßig dickes Stück hat.
  • Schweinebacke (Schweinsgoderl)
  • Salz oder Pökelsalz
  • Knoblauch (frisch oder granulat)
  • Rinderbrühe
  • Bratennetz
Rezept Hinweise

Herstellung

Variante 1: kaltgeräuchert & gebrüht

Schweinsgoderl (Schweinsbacken) von der Schwarte sauber trennen mit Klarsichtfolie abdecken und vorsichtig leicht ausklopfen

Leicht salzen (Pökelsalz) und mit Knoblauch und Pfeffer würzen (sollte ein Goderl Stück zu klein sein, ein zweites danebenlegen.)

Gewürztes Kopfstück vom Filet drauflegen, fest einrollen und in ein Bratennetz geben.

Das Stück vakuumieren und für 6 Tage Pökeln.

Nach dem Pökeln gut abtrocknen und ein mal für sechs Stunden in den Kaltrauch geben.

Direkt nach dem Räuchern für ca. eine Stunde leicht in der Rinderbrühe köcheln lassen. Danach direkt servieren.

Variante 2: aus dem Backofen (ohne Rauch)

Schweinsgoderl (Schweinsbacken) von der Schwarte sauber trennen mit Klarsichtfolie abdecken und vorsichtig leicht ausklopfen

Leicht salzen (Kochsalz) und mit Knoblauch und Pfeffer würzen (sollte ein Goderl Stück zu klein sein, ein zweites danebenlegen.)

Gewürztes Kopfstück vom Filet drauflegen und fest einrollen.

Das gerollte Stück in ein Bratennetz geben und im Ofen bei ca. 180°C 1,5 Stunden garen, dabei mehrmals mit Rinderbrühe aufgießen.

Beilagen

Gedünstetes Weißkraut oder Sauerkraut und Bratkartoffeln. Ein wahrer Hochgenuss!

Gutes Gelingen wünscht
Schinkenwurstler Hans

 

 

Werbung

Schreibe einen Kommentar