Grundrezept für geräucherten Fisch

Werbung

Grundrezept für geräucherten Fisch

Dieses Basisrezept zum Heißräuchern ist geeignet für alle Fischarten wie Hecht, Karpfen, Lachsforelle, Forelle, Aal usw.
Bitte gib bei "Portionen" ein, wieviel Fisch du einlegen möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die nötigen Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
5 von 1 Bewertung
Portionen: 2 kg

Das wird benötigt

  • 3 l Wasser
  • 2 kg Fisch (ohne Innereien / gesäubert)
  • 150-300 g Salz (ohne Jod, Dosierung nach persönlichem Geschmack. Siehe Hinweis weiter unten.)
  • 1 EL Pimentkörner
  • 1 EL Pfefferkörner, bunt
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 3 EL Bohnenkraut
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 5 Stk. Knoblauchzehen
  • 4 Stk. Lorbeerblatt/-blätter

Anleitung
 

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden.
  • Einen Teil der Pfefferkörner, Pimentkörner, Knoblauchzehen, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren im Mörser zerstoßen.
  • Alle Gewürze mit dem Salz in das Wasser geben, kurz aufkochen und danach abkühlen lassen.
  • Den Fisch mit der abgekühlten Lake übergießen und 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Der Fisch muss immer vollständig von der Lake bedeckt sein.
  • Lake abgießen und Fisch trockentupfen. Danach noch zum Trocknen aufhängen.
  • Räucherofen auf 90-120°C vorbereiten.
  • Wenn die Oberfläche der Fische trocken ist, können sie in den Rauch. Je nach Temperatur und Fischgröße für ca. 45-60 Minuten. Der Räuchervorgang ist beendet, wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt.
Anmerkungen
Hinweis der Redaktion: Wer noch keine Erfahrung mit dem Einlegen und Räuchern von Fisch hat, sollte besser mit einer geringen Salzdosierung beginnen und sich dann an seinen persönlichen Geschmack herantasten.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit
Werbung
RÄUCHERÖFEN, RAUCHERZEUGER UND MEHR
Räucherofen kaufen: bestelle jetzt Deinen Räucherofen
und profitiere von den kurzen Lieferzeiten der Nebensaison.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Oli
    Oli

    Finde diese Gruppe oder Seite klasse

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept: