Fleischbrühe selber machen

Danke für dieses Rezept an: AdventurousLife

 

Fleischbrühe für eure Suppen selber machen

Diese kräftige Brühe ist ein echtes Helferlein in der Küche, denn sie ist die beste Basis für eine schmackhafte Suppe. Und weil man sie super auf Vorrat kochen kann, macht man sich für spätere Suppen das Leben leicht und spart obendrein Energie.
Bitte gib bei "Portionen" ein, wieviel Brühe du herstellen möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die nötigen Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (eine Bewertung)
Portionen: 10 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Anleitung
 

  • Wasser zum Kochen bringen und alle Zutaten hineingeben. Das ganze dann für 90 Minuten sanft köcheln lassen.
  • Nach der Kochzeit holt ihr die Fleischknochen aus der Brühe, lasst sie ein wenig abkühlen und pult dann das Fleisch vom Knochen ab. Die Fleischbrühe lasst ihr weiter vor sich hin köcheln (reduzieren9. Dadurch wird der Geschmack der Brühe intensiver, weil mehr Wasser verdunstet.
  • Das abgepulte Fleisch zerkleinert ihr dann schön gleichmäßig.
  • Danach verteilt ihr die Fleischstücke in eure Einmachgläser. Ich verwende Gläser mit einem Liter Fassungsvermögen. Bei dieser Menge sollte die Fleischeinlage jeweils ca. 100-120g betragen.
  • Nun befüllt ihr die Gläser mit der Fleischbrühe. Aber nur bis ca. eine Daumenbreite unter den Deckel die Gläser befüllen.
  • Zum Schluß verschließt ihr eure Gläser und kocht sie bei 100°C für 120 Minuten ein. Die Gläser müssen beim Einkochen auch nur 2 cm im Wasser stehen und nicht wie andere Personen schreiben, das die Gläser voll mit Wasser bedeckt sein müssen. Dies ist völliger Quatsch. Nachdem Einkochen die Gläser im Einkocher langsam abkühlen lassen. So kann sich in den Gläsern ein Vakuum bilden.
  • Wenn ihr so die Gläser einkocht, sind sie bei dunkler und kühler Lagerung 12 Monate haltbar.
  • Verwendung der Fleischbrühe für zum Beispiel: Nudelsuppe, Frittatensuppe, Wurstherstellung oder auch für Soßen
  • Viel Spass beim Nachbasteln

Anmerkungen

Anmerkung der Redaktion:
    Beim Einkochen sollten die Gläser möglichst weit im heissen Wasser stehen.
    Der Wärmeübergang von heissem Wasser auf die Gläser ist fast 2,5x höher wie der von heissem Dampf auf die Gläser. Der Dampf hat je nach Einkocher, auch oft nicht die nötige Temperatur von 100°C
    Die Empfehlung, nur 2cm Wasserstand bei 1l großen Gläsern zu nutzen, verzögert unnötig den wichtigen und zügigen Wärmeübergang. Wir erreichen mit möglichst hohem Wasserstand, viel schneller ein durchhitzen der Lebensmittel und entsprechend ein sicheres Produkt.
    Spezifische Wärmekapazität
    Flüssiges Wasser (Normaldruck, NN) hat eine sehr hohe spezifische Wärmekapazität von etwa 4,2 kJ/(kg·K)
    Wasserdampf (bei 100 °C) hat eine spezifische Wärmekapazität von 1,870 kJ/(kg·K)

Video

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

1 Kommentar zu „Fleischbrühe selber machen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen