Handkäs-Bratwurst

Anzeige

Handkäs-Bratwurst

Handkäs ist ein hessisches Nationalgericht bzw. Käse, vergleichbar mit Harzerroller. Hier ist der Käse jetzt in einer Bratwurst verarbeitet.
Bitte gib bei "Portionen" ein, wieviel Fleisch du verarbeiten möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die nötigen Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
5 von 2 Bewertungen
Portionen: 1 kg

Das wird benötigt

  • 500 g Schweinebauch ohne Schwarte (Kutterbauch)
  • 500 g Schweinenacken / Kamm
  • 250 g Eis-Schnee (oder Eiswasser)
  • 4 Stk. Handkäs
  • 21 g Meersalz
  • 4 g Pfeffermischung (Ich verwende die Pfeffer-Symphonie von Ankerkraut)
  • 3,5 g Kümmel, geschrotet
  • 2 g Majoran
  • 2 g Zwiebelpulver
  • 0,5 g Macis (Muskatblüte)
  • Kutterhilfsmittel (ohne Umrötung) (Dosierung nach Herstellerangabe)

Darmauswahl

  • Schweinedarm Kaliber 28/30

Anleitung
 

  • Schweinebauch und Schweinenacken mit kleiner Scheibe wolfen
  • Handkäs separat durch die mittlere Scheibe wolfen
  • Das Fleisch zusammen mit den Gewürzen in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse schlagen. Eisschnee nach und nach zugeben und bis mindestens 8°C, maximal aber 12°C kneten.
  • Den zerkleinerten Handkäs unter das fertige Brät heben und in einen Wurstfüller geben.
  • Nun alles in die Därme abfüllen und auf gewünschte Länge abdrehen.
  • Leicht gesalzenes Brühwasser mit 75°C vorbereiten und die Würste darin bei konstanter Temperatur ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  • Nach dem Brühen mit kaltem Wasser abduschen oder in Eiswasser abschrecken. Das verhindert, dass die Würste beim Abkühlen schrumpelig werden.
  • Nun können die Würste auf den Grill oder in die Pfanne. Guten Appetit!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit
Werbung

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Frank-Uwe

    Als Freund vom Harzer Käse werde ich dieses Rezept gerne einmal ausprobieren. Wieviel Gramm hat denn ein Handkäs?

Schreibe einen Kommentar

Bewerte das Rezept:




Anzeige