Kerniges Schwarzbrot nach Rheinländer Art

Danke für dieses Rezept an: Probierschnute

Kerniges Schwarzbrot nach Rheinländer Art

Dieses Brot passt wunderbar zu allen herzhaften, geräucherten Wurst- und Käsewaren
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (4 Bewertungen)
Portionen: 1 Brot
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Zutaten

  • 500 g Buttermilch
  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 150 g Roggenkörner
  • 150 g Rübenkraut oder dunkler Zuckerrübensirup
  • 100 g Dinkelkörner
  • 50 g Sesam
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g kernige Haferflocken
  • 25 g Hefe, frisch
  • 15 g Salz

Was sonst noch benötigt wird

  • Küchenwaage
  • große Schüssel mit Deckel oder Frischhaltefolie
  • Kastenform
  • Handmixer oder Küchenmaschine
  • Getreide- oder Kaffeemühle
  • Kochtopf, beschichtet

Anleitung
 

  • Sesam, Leinsamen, kernige Haferflocken und Sonnenblumenkerne in einem Topf kurz anrösten bis es duftet und die Saaten knistern. Vorsicht: nicht zu dunkel werden lassen, sonst schmeckt es bitter. Nach dem rösten zum Abkühlen umfüllen und den Topf kurz auswaschen.
  • Roggenkörner und Dinkelkörner in der Mühle fein schroten. Alternativ fertiges Schrot verwenden.
  • Buttermilch in den Topf geben und handwarm erwärmen (ca. 37°C).
  • Die Hefe in der warmen Buttermilch auflösen und danach in eine Schüssel umfüllen.
  • Alle übrigen Zutaten zur Buttermilch hinzugeben und 3-5 Minuten verrühren, bis ein breiiger Teig entsteht.
  • Den Teig in der abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. In dieser Zeit den Backofen vorheizen (220°C, Ober- und Unterhitze).
  • Die Kastenform fetten und mit einigen Haferflocken ausstreuen.
  • Den Teig nach der Garzeit in die Kastenform umfüllen, glattstreichen und mit ein paar Haferflocken bestreuen.
  • Auf der unteren Schiene im Ofen für 15 Minuten backen.
  • Temperatur auf 190°C senken und weitere 85 Minuten backen.
  • Das Brot vorsichtig aus der Form nehmen, Ofen auf 180°C absenken und für weitere 15 Minuten ohne Form nachbacken.

Anmerkungen

Vor dem Anschnitt das Brot richtig auskühlen lassen. Guten Appetit!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

2 Kommentare zu „Kerniges Schwarzbrot nach Rheinländer Art“

  1. Hallo, Ich backe dein Brot seit einem Jahr, Ich lasse allerdings die Haferflocken weg und nehme dafür noch mal sonnenblumenkerne. Das Brot gelingt immer und wird mir aus der Hand gerissen.5 Sterne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen