Kaltgeräucherter Lachs

Danke für dieses Rezept an: Pepo47

 

Kaltgeräucherter Lachs selber machen

Bitte gib bei "Portionen" ein, wie viel Lachs Du verarbeiten möchtest (Nachkommastellen erlaubt). Die benötigten Gewürzmengen werden dann entsprechend ausgerechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (eine Bewertung)
Portionen: 1 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Hauptzutaten

  • 1 kg Lachsseiten (frisch, ohne Gräten)
  • 2 cl Weinbrand (Ich verwende Chantré)
  • 2 cl Gin (Ich verwende Gordon's)
  • 60 g Meersalz, grob
  • 40 g Brauner Rohrzucker

Optionale Gewürze

  • Dill (frisch)

Anleitung
 

  • Lachsseiten unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und vorhandene Gräten entfernen.
  • Weinbrand und Gin mischen und den Lachs damit einreiben.
  • Meersalz mit braunem Rohrzucker gut vermischen und auf den Lachs streuen. Wer mag kann jetzt noch Dill draufgeben.
  • Anschließend den Lachs in eine Schüssel geben, mit einem Brett beschweren und abgedeckt 36 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Dabei verliert der Lachs an Flüssigkeit und wird fester. (Flüssigkeit alle 12 Std. entnehmen)
  • Nach 36 Stunden den Lachs gründlich unter kaltem Wasser abspülen, so dass die gesamte Salz-/Zuckerschicht entfernt ist.
  • Dann mit Dill bestreuen und den Lachs ca. eine Stunde trocknen lassen.
  • Nach dem Trocknen wird der Lachs in 2 Räuchergängen zu mindestens je 12 Stunden und 5 Stunden Pause dazwischen kalt geräuchert.
  • Nach dem Räuchern lässt man den Lachs noch einen Tag durchziehen, damit er sein gutes Raucharoma entwickeln kann.

Anmerkungen

Guten Appetit wünscht Sepp!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Mehr Rezepte von Pepo47:

4 Kommentare zu „Kaltgeräucherter Lachs“

  1. Dill kommt, wenn überhaupt, erst nach dem Kalträuchern an den Lachs, nicht vorher und natürlich beim Beizen.
    Dill beim Kalträuchern am Fisch zu haben verhindert teilweise das Raucharoma am Fisch und bringt null Vorteile, im Gegenteil.
    In der Regel bekommt auch fast nur der Graved-Lachs eine Dillpackung und wird nicht mehr kaltgeräuchert.
    Zudem wird der normal kaltgeräucherte Lachs keinen Beschwerung beim Beizen, das auch nur beim Graved-Lachs.
    Nach dem Kalträuchern 2 Tage lang ruhen lassen, evtl. 2 Tage lang vakuumieren, damit sich das Aroma entfalten kann.
    lg
    Timo

    1. Pepo47

      Hallo Timo,

      ich Räuchere schon lang und mein Lachs schmeckt mir so ( und nicht nur mir)
      Jeder soll es machen wie er meint und ob ich meinen Lachs beschwer oder nicht ist…… Bitteschön meine Sache .
      Wenn du es besser kannst dann schreib dein eigenes Rezept und Wurstl ned bei anderen rum.

      Gruß
      Sepp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen