Hausmacher Leberkäse gebacken vom Mangalica Schwein

Danke für dieses Rezept an: MarkusR

Rezept für Hausmacher Leberkäse vom Mangalitza-Schwein

Hausmacher Leberkäse gebacken vom Mangalica Schwein

Mit diesem Rezept spendiert und Markus einen ganz besonderen Leberkäse, denn er wird aus dem Fleisch vom Mangalica-Schwein hergestellt (andere Namen: Mangalitza, Mangaliza oder Wollschwein).
Um dieses Rezept für einen Hausmacher Leberkäse zu verwenden gib bei "Portionen" ein, wieviel Brät Du herstellen möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die benötigten Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (5 Bewertungen)
Portionen: 1 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Hauptzutaten

Alternative Zutaten

  • 15 g Zwiebeln, roh (als Ersatz für Zwiebelpulver)

Anleitung
 

Vorbereitungen

  • Magerfleisch und Rückenspeck/Fettabschnitte gut herunterkühlen (idealerweise auf -1°C anfrieren) und mit 2-3mm Lochscheibe wolfen
  • Das gewolfte Material sollte ca. 0°C bei Beginn des Kuttervorganges haben. Falls nicht bitte nochmals die Temperatur senken. Für mich hat sich mit kleinen Kuttern folgende Kuttermethode sehr bewährt. Es ist eine abgewandelte Art der "All in" Methode. Im Gegensatz zur Aufbaumethode konnte ich mit der leicht abgewandelten "All In" immer ein feineres Schnittbild und eine bessere Bindung erzielen.

Kuttern

  • Gesamtes gewolftes Fleisch & Fettmaterial in die Kutterschüssel geben. Temperatur 0°C (darunter ist auch kein Problem)
  • Material einige Runden ankuttern
  • Kutterhilfsmittel und NPS nacheinander hinzugeben. Wer mit Frischzwiebel arbeitet gibt diese nun ebenfalls hinzu.
  • Nun bis maximal 3°C trocken kuttern (ohne Eis). Bitte niemals darüber.
  • Bei 3°C die Hälfte der Schüttung (Eisschnee) langsam hinzugeben und das Material bis 4°C kuttern.
  • Vom verbleibenden Eisschnee erneut die Hälfte hinzugeben und wieder bis 4°C kuttern.
  • Kutter abschalten und Netzstecker ziehen. Kutterdeckel säubern und alles der Gesamtmasse beigeben (bei Topfkuttern auch den Topfrand und den Deckel reinigen). Ein Schlesinger ist ein gutes Werkzeug für diese Aufgabe.
  • Das letzte Viertel der Schüttung hinzufügen und bis 6°C kuttern. Dann die Gewürze hinzufügen und bis 8°C kuttern.
  • Nun die Kartoffelstärke langsam unterkuttern.
  • Die Reinigung wie zuvor wiederholen und alles der Gesamtmasse beifügen.
  • Nun bis 12°C fertig kuttern, dann kann das Brät entnommen werden.

Backanleitung für 0,5kg-Backform

  • Ofen auf Umluft 130°C vorheizen
  • Brät in die Formen geben. Wer mag, kann das Brät vor dem Backen mit einem feuchten Schlesinger rautenförmig eindrücken.
  • Formen in den Ofen auf die obere Schiene geben und für 15 Minuten backen.
  • Temperatur auf 160°C Umluft erhöhen und Grillfunktion zuschalten. Hier nun weitere 20-25 Minuten backen bis eine schöne, leichte Kruste entstanden ist.
  • Temperatur auf 70°C senken und Ofentür leicht öffnen.
  • 10 Minuten ruhen lassen. Der Leberkäse sollte nun eine Kerntemperatur von ca. 75°C haben.

Anmerkungen

Wie man am Anschnitt sieht, war mein weißer Pfeffer aus. Nimmt man schwarzen Pfeffer wie auf diesem Foto, ist das immer ein ungewohnter Anblick im Schnittbild. Was aber dem Geschmack nur eine andere, jedoch keine schlechtere Note gibt.
Die Zubereitung funktioniert natürlich auch mit dem Fleisch/Fett anderer Schweinerassen. Wer möchte, kann den Magerfleischanteil mit 20%-50% vom Rind/Huhn/Wild etc. ersetzen.
Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Mehr Rezepte von MarkusR:

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

5 Kommentare zu „Hausmacher Leberkäse gebacken vom Mangalica Schwein“

  1. Athos

    Grias di und herzlichen Dank für das tolle Rezept ! Schaut wirklich genial aus und wird gerne nächste Woche, wenn Mistwetter usw. nachgebaut. (kann ich auch Maisstärke nehmen ?) LG Günter5 Sterne

  2. MarkusR

    Servus Günter,

    schön dass dir mein Rezept gefällt. Kartoffelstärke mit Maisstärke auszutauschen, wird wohl auch funktionieren. Allerdings wird sich Maisstärke etwas anders verhalten als Kartoffelstärke. Ich würde in diesem Fall aus Vorsicht nur 5 gr./kg verwenden. Kartoffelstärke ist allerdings nicht wirklich zwingend. Man hat durch die Kartoffelstärke nur mehr Triebkraft, die dann auch im Endprodukt besser erhalten bleibt. Weniger Geleeabsatz, der beim Backen auf die hohe Gartemperatur zurückzuführen ist und eine besseres Mundgefühl. Besonders auch zur Stabilisierung von schwierig zu verarbeitendem Fettmaterial, wie von der Mangalica Sau, wirkt die Kartoffelstärke als Schutz vor Absatz, denn dieses ist gegenüber einem Strohschwein etwas weicher und dadurch schwerer zu verarbeiten. Gutes gelingen. LG Markus

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen