O.F.A.-Bratwurst

Dieses Rezept wurde eingereicht von: Danyel

O.F.A. Grillwurst mit dem Gewürz von Klaus Grillt

O.F.A.-Bratwurst

Mal was anderes: eine würzige BBQ-Bratwurst, die ganz ohne Senf oder Ketchup auskommt. Zur Würzung wird der OFA-Rub von "Klaus Grillt" verwendet. Und weil das ein klassischer BBQ-Rub mit relativ hohem Zuckeranteil ist, wartet mit dieser Wurst eine völlig neue Geschmackswelt auf Dich. Aber lass Dich überraschen: diese Wurst isst man nicht, die nascht man. Eine klare Empfehlung für alle, die mal etwas Neues ausprobieren wollen.
Bitte gib bei "Portionen" ein, wie viel Brät Du herstellen möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die benötigen Fleisch- und Gewürzmengen werden dann entsprechend ausgerechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (4 Bewertungen)
Portionen: 1 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Hauptzutaten

Alternative Fleischauswahl

Anleitung
 

Vorbereitungen

  • Gewürze und Kutterhilfsmittel abwiegen und miteinander vermengen.
  • Einen Topf mit Salzwasser zum Brühen der Würste bei 70°C vorbereiten. Die Salzigkeit sollte der einer Suppe entsprechen.
  • Das Fleisch mit feiner Scheibe wolfen. Wer keinen Wolf hat, kann sich das Fleisch beim Metzger durch den Wolf drehen lassen.

Herstellung

  • Erst das Magerfleisch in den Kutter geben und nach einigen Runden 1/3 des Eises hinzugeben. Sobald die Masse leicht klebrig wird, das Fett hinzugeben. Nach einigen weiteren Runden das restliche Eis, Gewürze und Kutterhilfsmittel beigeben. So lange kuttern, bis eine homogene Masse entsteht, jedoch nicht über 12°C.
  • Das Brät mit einem Wurstfüller in die Wursthülle auf die volle Länge füllen und danach abdrehen, binden oder clipsen.
  • Die Würste als ganze Kette bei 70°C ca. 20 Minuten im Salzwasser brühen. Danach unter kaltem Wasser abschrecken.
  • Die Würste sind nun bereit für den Grill oder die Bratpfanne. Guten Appetit!

Lagerung

  • Da es sich um gegartes Fleisch handelt, sollten die Würste direkt nach der Herstellung verzehrt werden. Einvakuumiert ist eine Lagerung im Kühlschrank für ca. eine Woche möglich. Für längere Lagerzeiten die Würste einfrieren.

Anmerkungen

Für das Brühen eigenen sich Heißgetränkeautomaten hervorragend. Mit diesen Geräten lässt sich die gewünschte Temperatur einstellen, die dann automatisch und zuverlässig gehalten wird. Ein passendes Gerät findest Du oben in den Einkaufstipps.
Wer den Rub von Klaus nicht selber mischen möchte, findet auf seiner Webseite das Rezept für den O.F.A. Rub zum selbermischen.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Die Herstellung als Video mit Stargast Klaus Glaetzner

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen