Thüringer Rostbratwurst normal und mit Käse

Dieses Rezept wurde eingereicht von: ManuelK

 

Thüringer Rostbratwurst Normal und mit Käse

Wie der Name schon sagt, kommt der Ursprung aus Thüringen. Jeder Fleischer und eigentlich schon jedes Dorf hat ein anderes Rezept. Und jeder sagt, er hat die beste Bratwurst. Aber am Ende muss sie jedem selbst schmecken. Dies ist mein Rezept, das mir persönlich am besten schmeckt und ich möchte es gerne mit Euch teilen.
Bitte gib bei "Portionen" ein, wieviel Wurstbrät du herstellen möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die nötigen Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (4 Bewertungen)
Portionen: 1 Kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Fleischauswahl

Optionale Zutat

  • 250 g Käse (Sorte nach Wahl. Aber auf jeden Fall ein schnittfester Hartkäse.)

Anleitung
 

  • Fleisch in wolfgerechte Stücke schneiden.
  • Die Gewürze abwiegen, alles an das Fleisch geben und gut vermengen, damit keine Gewürznester entstehen.
  • Das Fleisch zwei mal durch die 6mm Scheibe wolfen.
  • Bei der Käseversion den Käse würfeln und in der zweiten Runde mit durchwolfen.
  • Nun die Milch dazu geben und alles ordentlich bindig kneten.
  • Wurstbrät locker und nicht zu stramm in den Darm füllen und nach belieben auf Länge abdrehen.
  • Nun können die Würste schon direkt auf den Grill oder in die Pfanne.
  • Größere Mengen lassen sich vakuumieren und einfrieren. Wer einen Kammervakuumierer nutz, sollte die Würste vorher anfrieren damit sie ihre Form behalten.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Mehr Rezepte von ManuelK:

5 Kommentare zu „Thüringer Rostbratwurst normal und mit Käse“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen