Hähnchen-Paprika-Wurst aus dem Schinkenkocher

Dieses Rezept wurde eingereicht von: UR-Knacker

 

Hähnchen-Paprika-Wurst aus dem Schinkenkocher

Bitte gib bei "Portionen" ein, wieviel Wurstmasse du herstellen möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die nötigen Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (4 Bewertungen)
Portionen: 1.2 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Fleischauswahl

Gewürze

Von der Redaktion empfohlene Zutaten

Anleitung
 

  • Das Speiseöl abmessen und in den Froster geben. Es sollte für die spätere Verarbeitung so kühl wie möglich sein.
  • Brühwasser (ungesalzen) mit ca. 80°C vorbereiten.
  • Das Fleisch in wolfgerechte Stücke schneiden und mit den Gewürzen mischen. Anschließend im Fleischwolf durch die 2mm Scheibe wolfen. Wenn man es feiner möchte, zweimal durchlassen.
  • Dann wird das Fleisch zusammen mit der gewürfelten Paprika, dem Eiswasser sowie dem Öl vermengt und so lange in der Küchenmaschine gerührt, bis es 12°C erreicht hat. Falls man keine Küchenmaschine zur Hand hat, kann man sich auch mit den Handmixer und Knethaken behelfen.
  • Wenn alles schön klebrig (bindig) und das Eiweiß gut ausgetreten ist, Schicht für Schicht möglichst luftfrei in den Schinkenkocher geben. Hierbei ist es wichtig die einzelnen Schichten gut festzudrücken.
  • Danach den Schinkenkocher in einem Topf mit ca. 80°C heißem Wasser stellen und die Temperatur halten. Der Wasserstand muss mindestens bis zur Füllhöhe der Schinkenform reichen.
  • Wenn der Schinken eine Kerntemperatur von ca. 72°C erreicht hat, den Schinkenkocher kurz im Eiswasser herunterkühlen und nochmals über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Ist die Wurst komplett durchgekühlt, kann sie aus der Kochform genommen und sofort verzehrt werden. Guten Appetit!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen