Gyros-Kammschinken

Danke für dieses Rezept an: Tschabo

 

Gyros-Kammschinken

Bitte gib bei "Portionen" ein, wieviel Fleisch du verarbeiten möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die nötigen Zutatenmengen werden dann automatisch errechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (5 Bewertungen)
Portionen: 1 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Anleitung
 

  • Den Schweinelachs oder Schweinerücken mit den Gewürzen einreiben und im Vakuumbeutel für mindestens 6 Wochen bei <7°C in den Pökelschlaf schicken.
  • Nach dem Pökeln das Fleisch unter fließendem Wasser abwaschen, mit Küchenpapier trockentupfen und zur ersten Trocknungsphase für 2-3 Tage bei <7°C lichtgeschützt und luftig aufhängen. Wenn Du das im Kühlschrank machst, lüfte mindestens einmal am Tag damit die Feuchtigkeit heraus kann.
  • Ist die Oberfläche nach dieser Zeit trocken, kann mit dem Räuchern begonnen werden. Lass das Fleisch aber vorher auf Umgebungstemperatur kommen, damit sich kein Kondenswasser auf dem Fleisch absetzt. Das gibt unschöne, graue Ränder und kann säuerlich schmecken.
    Ist das Fleisch nach der ersten Trocknungsphase noch nicht trocken genug (es darf sich nicht mehr klebrig anfühlen), kann es in eine wärmere, aber immer noch luftige und lichtgeschützte Umgebung umziehen. 12-15°C wären an dieser Stelle ideal.
  • Ist das Fleisch an der Oberfläche trocken, bekommt es fünf Räuchergänge a 12h im Kaltrauch. Zwischen den Räuchergangen die Frischluftphasen nicht vergessen. Diese sollten immer mindestens so lange dauern wie der Räuchergang.
  • Nach dem letzten Räuchergang das Fleisch noch eine gute Woche hängen lassen, bis sich das Gewicht um 30-35% vom Ausgangsgewicht reduziert hat (je nach Fleischdicke ggf. auch länger).
  • Jetzt kann es sofort genossen werden oder für noch mehr Genuß, wieder einvakuumieren und noch ein paar Wochen nachreifen lassen.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Mehr Rezepte von Tschabo:

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

2 Kommentare zu „Gyros-Kammschinken“

  1. lord_wicked

    Hallo,
    ich bin gerade über das Rezept gestolpert und will das gerne nach machen.
    Sind die 6 Wochen Pökelzeit wirklich zwingend notwendig?
    Ich dachte immer pro cm Fleisch einen Tag im Vakuum.
    Sorry….bin immer noch recht frisch im Thema

  2. Vielen Dank für das Rezept
    Ich habe es vor einigen Wochen ausprobiert. Es war der Hammer. Geräuchert habe ich den Schinken allerdings nur 2 mal für 12 Stunden mit Hickory-Spänen. Die lange Pökelzeit lohnt sich. Zum Würzen habe ich Gyros-Gewürz genommen.5 Sterne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen