Spanische Chorizo selber machen

Dieses Rezept wurde eingereicht von: Kuni

 

Chorizo selber machen

Chorizo ist eine sehr würzige Wurst aus Schweinefleisch mit hohem Fettanteil und viel Paprika. Typisch dabei ist der Einsatz von "Pimienton de la Vera", eine spansiche Paprikasorte, die für die kräftig rote Farbe verantwortlich ist und geräuchert als Pulver verkauft wird.
Bitte gib bei "Portionen" ein, wie viel Brät Du herstellen möchtest. Die benötigten Gewürzmengen werden dann entsprechend ausgerechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (4 Bewertungen)
Portionen: 1 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Zutaten

  • 400 g Schweineschulter
  • 400 g Rückenspeck vom Schwein (idealerweise geräuchert)
  • 200 g Mageres Rindfleisch ohne Sehnen
  • 20 g Koch- oder Meersalz (Hinweis weiter unten beachten!)
  • 50 ml Portwein
  • 1,5 EL Rotweinessig
  • 1 EL Rosa Beeren
  • 1 TL Oregano
  • 3 Stk. Schalotten
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 0,75 Stk. Frische Paprika, rot
  • 1 Stk. Lorbeerblätter
  • 1 Stk. Chilischoten
  • 27 g Pimientón de la vera, edelsüß (Hierbei handelt es sich um ein typisches, spanisches Gewürz. Es wird aus geräucherter Paprika herstellt und ist in süß und scharf erhältlich. Die Sorten können nach Belieben gemischt werden, um den gewünschten Schärfegrad zu erzeugen.)

Alternative zum Pimientón de la Vera

Alternative zum Portwein

  • 75 ml Spanischer Rotwein

Anleitung
 

  • Paprika fein würfeln, Schalotten hacken und andünsten.
  • Die angedünsteten Schalotten mit den Paprikawürfeln, Chilischoten, Knoblauch, Essig und den übrigen Gewürzen fein pürieren.
  • Fleisch und Speck einmal mit der groben Scheibe durch den Fleischwolf lassen. Wer keinen Fleischwolf hat, kann das beim Metzger machen lassen. Achtung: gekauftes Hack sofort verarbeiten. Nicht lagern!
  • Hackfleisch mit der pürierten Masse sorgfältig vermengen.
  • Das Brät in den Darm füllen und einzelne Würste auf ca. 8cm abdrehen.
  • Die Würste 1-2 Tage zum Durchziehen bei 10-15°C hängen lassen. Danach können sie in die Pfanne oder auf den Grill.

Anmerkungen

Nach obigem Rezept hergestellte Chorizo eignet sich zum Grillen und Braten.
Soll die Chorizo stattdessen als Rohwurst hergestellt werden, muss anstelle des normalen Salzes Nitritpökelsalz bei gleicher Dosierung verwendet werden. Die Rohwurst darf dann nicht mehr gegrillt oder gebraten werden (siehe Nitrosamine).
Nach dem Abfüllen werden die Würste bis zur gewünschten Festigkeit bei 10°C an der Luft getrocknet.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

Andere Rezepte aus dem Räucherwiki:

2 Kommentare zu „Spanische Chorizo selber machen“

  1. Hi Kuni 🙂
    Der Geschmack der Würste nach deinem Rezept ist echt der Hammer !!
    Habe es auch als Erstlingswerk sehr gut hinbekommen….
    Ich habe aber direkt nach der Herstellung ein paar “Probegegrillt” (Ja, ich weiss ich sollte die erst 2 Tage hängend reifen lassen…)
    Dabei fand ich die Würste sehr feucht und recht weich. Auf dem Grill habe ich gesehen das es unter der Haut kocht.
    So feucht das selbst im Grill mit sporadischen Flammen die Haut nicht gegrillt und noch Gummiartig war.
    ‘Zuletzt sind sie mir auch noch aufgeplatzt und der Inhalt war “breiig”.
    Ist alles das darauf zurückzuführen das ich sie nicht habe Reifen lassen ?
    Ich habe z.b. den Speck kühlschrankkalt gewolft und das Brät gut und gründlich gemischt damit sich eine Bindung bildet…
    Vielen Dank im voraus für deine Antwort
    Danskmand 🙂5 Sterne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen