Luftgetrocknete Rindersalami

Dieses Rezept wurde eingereicht von: Danyel

Luftgetrocknete Rindersalami

Bitte gib bei "Portionen" ein, wie viel Brät Du herstellen möchtest (Nachkommastellen sind erlaubt). Die benötigten Fleisch- und Gewürzmengen werden dann entsprechend ausgerechnet.
Bewerte das Rezept:
5 Sterne (10 Bewertungen)
Portionen: 1 kg
HINWEIS: Zutaten und Produktempfehlungen können zu verschiedenen Einkaufsquellen verlinkt sein. Bei manchen wie z. B. Amazon erhalten wir eine kleine Provision wenn Du über diesen Link einkaufst. Das hat aber keine Auswirkung auf den Preis.

Das wird benötigt

Hauptzutaten

  • 700 g Mageres Rindfleisch ohne Sehnen
  • 300 g Rückenspeck vom Schwein

Sonstiges

Anleitung
 

Zubereitung

  • Rindfleisch und Rückenspeck zum Wolfen in kleine Stücke schneiden und mit den Gewürzen und dem Pökelsalz gut vermengen.
  • Vor dem Wolfen das Fleisch auf ca. 1-3°C herunterkühlen (ggf. im Gefrierfach).
  • Fleisch und Rückenspeck durch den Fleischwolf geben. Die Scheibengröße kann nach Belieben gewählt werden. Ich bevorzuge 6mm.
  • Die Masse gut durchkneten, bis eine Bindung entsteht.
  • Die fertige Masse straff in die Därme füllen und abbinden.

Wichtiger Hinweis!

  • Rohwürste mit großem Kaliber (ca. ab Kaliber 40) sind besonders anfällig für einen Trockenrand. Deswegen ist es wichtig, insbesondere in den ersten 10-14 Tagen sehr genau auf die Reifungsbedingungen zu achten.

Reifung

  • Die Würste bei 18-20°C und 85-90% Luftfeuchte für 24 Stunden an einem dunklen Ort aufhängen. Für leichte Luftzirkulation sorgen. Diese ist in den meisten Räumen automatisch vorhanden, sofern Fenster und Türen nicht absolut dicht schließen. Zugluft aber unbedingt vermeiden.
  • Wenn möglich, die Umgebungstemperatur nach den ersten 24 Stunden täglich um 1°C reduzieren. Die Luftfeuchte muss weiterhin oben gehalten werden. Die Temperatur solange reduzieren, bis man in einem Bereich von 10-12°C angekommen ist. Wer keine Möglichkeit hat die Temperatur kontinuierlich zu reduzieren, lässt die Würste ca. 10 Tage bei der Anfangstemperatur hängen.
  • Ab dem zehnten Tag kann die Luftfeuchte auf etwa ca. 75-80% abgesenkt werden (wer die Temperatur bis zu diesem Zeitpunkt nicht abgesenkt hat, muss die Würste jetzt in eine kühlere Umgebung von ca. 10-12°C bringen). Weiterhin für Luftzirkulation sorgen, damit die Wurst nicht schimmelt. So bleiben die Würste nun so lange hängen, bis die gewünschte Festigkeit erreicht ist.

Räuchern (optional)

  • Wer mag, kann die Würste in regelmäßigen Abständen sanft kalträuchern. Den ersten Räuchergang kann man ca. an Tag drei oder vier durchführen. Vier Stunden mit dem Sparbrand genügen. Den Räuchergang kann man alle vier Tage wiederholen, das schützt die Oberfläche und reduziert das Schimmelrisiko.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Teile uns hier Deine Erfahrung mit

16 Kommentare zu „Luftgetrocknete Rindersalami“

  1. Hallo, wo nach muss die Wurst riechen. Aktuell liegt ein strenger Geruch im Kühlschrank. Schon verdorben? Woran erkenne ich verdorbene Wurst? Danke und Gruß

      1. Wenn ich die Lakereifung dafür verwende, mache ich ja pro cm Kaliber einen Tag. Bei der anschließenden Trocknung, muss ich da die lf% beachten? Kann da auch noch ein Trockenrand entstehen?

        1. Danyel

          Hallo Micha. Die Lakereifung verringert die Gefahr eines Trockenrands maßgeblich, kann aber bei extrem schlechten Bedingungen trotzdem keine Gelinggarantie sein. Das heisst: wenn Du die Wurst nach der Lakereifung einer Mischung aus zu trockener Luft und zu kräftiger Luftbewegung aussetzt, wird sie vermutlich auch hier einen Trockenrand bekommen können. Gutes Gelingen und Grüße, Danyel

  2. Manolo

    Da ich schon genug Probleme habe die ensprechenden Dinge für meine Wursterei zu bekommen, höte ich zu der Salami eine wichtige Frage.

    Wie wichtig sind diese Starterkulturen???

    Gruß

    Manolo

  3. Ein riesengroßes LOB an Daniel. Super Homepage, tolle Erklärungen und viele Anregungen. Es macht mir Mega-Spaß Rezepte auszuprobieren!!Weiter so
    Gruß Jürgen5 Sterne

  4. Hallo in die Runde,

    mein Anliegen beruht sich auf die Trocknungsphase.
    Meine Salami im Kunstdarm hängt seit 2 Tagen. Kann man die Wurst mit einer Salzlösung einsprühen um den Trockenrand zu vermeiden?
    Oder nachträglich in einer Salzlake einlegen, überhaupt noch möglich? Danke im Voraus5 Sterne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Nach oben scrollen